double.minded
two weeks...

zwei wochen. kotzfrei. nicht zugenommen. ein kilo abgenommen. meine welt funktoniert wieder. meine regeln. wie wichtig das doch ist. meine gefühle. völlig aus dem ruder geraten. fast war ich dabei mich zu verlieben. ende des frühjahrs. eine neue liebe. ach wäe das schön. aber rechtzeitig wurde ich gerettet. das ist nett danke. sonst wäre es um mich geschehen. aber so ist es wohl besser. und ich merke. wie gefangen ich bin. den dieser kleine schwerz. den ich empfinde. sofort verdränge ich ihn durch meine krankheit. sie hat mich in der situation fest im grif. gibt mir halt. trägt mich. stärkt mich. macht mich unverletztlich.

verrückt. verrückte welt. wenn ich gefühle habe. die ich nicht ertragen kann. ja dann. ja dann gibt mir meine sucht kraft. verrückt.

und ich sollte es hassen. gefühle zulassen.

 

doch es viel einfacher. sich von der krankheit, ergreifen und treiben zu lassen.

18.5.10 18:56


Werbung


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


» Design

Gratis bloggen bei
myblog.de